Orangen-Lachs-Risotto mit Curcuma & more Karotte verfeinert und frischem Dill und Orangenspalte in einer Schale angerichtet

Lachs-Orangen-Risotto

3040 Min

Fruchtig, frisch und herrlich gelb! Vom gemahlenen Curcuma und dem Cayennepfeffer erhält dieses Risotto nicht nur seine leuchtend-gelbe Farbe, sondern ist auch geschmacklich ein wahrer Genuss.

Zutaten für 4 Portionen

Zubereitung

  1. 1

    Zwiebel und Knoblauch schälen, fein hacken und in einem Topf mit 2 EL Olivenöl andünsten. Den Risottoreis, Curcuma und Cayennepfeffer hinzugeben und für ein paar Sekunden mitrösten. Sofort mit Weißwein ablöschen und gut salzen.

  2. 2

    Mit einem Teil des Fischfonds aufgießen und den Rest nach und nach hinzugeben. Für ca. 20 Minuten köcheln lassen, dabei immer wieder gut umrühren.

  3. 3

    Orange filetieren: Das obere und untere Ende abschneiden und die Schale mit einem scharfen Messer rundherum entfernen, sodass das Fruchtfleisch zu sehen ist. Die einzelnen Orangenfilets keilförmig zwischen den Trennhäuten herausschneiden und dabei den Saft in einer kleinen Schüssel auffangen. Wenn alle Filets entfernt sind, den Saft der restlichen Orange auspressen und unter das Risotto mischen. Orangenfilets aufbewahren.

  4. 4

    Parmesan reiben. Lachsfilet mit kaltem Wasser abspülen und mit Küchenpapier trockentupfen. In Würfel schneiden und in etwas Olivenöl von beiden Seiten ca. 3 Minuten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  5. 5

    Sobald der Risottoreis gar aber noch bissfest ist, den Parmesan und die Butter unter das Risotto mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und kurz rasten lassen.

  6. 6

    Risotto auf Tellern mit Orangenfilets und Lachswürfeln anrichten und servieren.

Teile Lieblingsrezepte mit Freunden oder druck sie hier ganz einfach aus.

Schmeckt auch