Mini Pizzen Nordic Style auf dem Rost

Mini-Pizzen Nordic Style

5060 Min

Selbstgemachter Pizzateig schmeckt doch am besten. In wenigen Schritten und mit etwas Ruhezeit zaubert man so diese kleinen Mini-Pizzen. Statt klassischer Tomatensauce und Mozzarella werden diese mit einer Dill-Creme und feinem Räucherlachs belegt. Eine Prise schwarzer Pfeffer und schon ist die Pizza zum Reinbeißen.

Zutaten 4 Portionen

Zubereitung

  1. 1

    Im ersten Schritt wird der Pizzateig zubereitet. Dafür wird die frische Hefe mit den Händen in einer Schüssel zerbröselt und mit dem Zucker in 100ml lauwarmen Wasser aufgelöst. Dann etwa 5 Minuten zugedeckt bei Zimmertemperatur stehen lassen.

  2. 2

    Das Mehl in eine große Schüssel geben und mit der Hefemischung sowie dem restlichen lauwarmen Wasser verrühren.

  3. 3

    Dann Salz sowie Olivenöl zugeben und für ca. 10 Minuten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig für etwa 1,5 Stunden abgedeckt an einem warmen Ort ruhen lassen.

  4. 4

    Nun aus dem Teig kleine runde Kugeln formen und zu Mini Pizzen ausrollen. Den Ofen auf 250 °C vorheizen und die Mini-Pizzen ohne Belag für etwa 10 Minuten knusprig backen.

    Tipp:

    Wer einen Pizzastein zu Hause hat, kann diesen min 30 Minuten vorheizen und den Teig darauf in etwa 5 Minuten backen.

  5. 5

    In der Zwischenzeit wird die Crème Fraîche mit den geschnittenen Dillspitzen verrührt.

  6. 6

    Nach den 10 Minuten die Pizzen mit der Crème Fraîche bestreichen und nochmals für eine Minute in den Ofen geben.

  7. 7

    Nun die Pizzen mit dem Lachs, geschnittenem Jungzwiebel, Vogerlsalat und frischer Dille belegen. Mit Salz und schwarzem Pfeffer verfeinern und abbeißen.

Sophie Skutzik
Sophie Skutzik

Bring Würze ins Web! Teile diesen Artikel auf ...

Schmeckt auch