Video abspielen

Ganze Forelle mit Rosmarin-Dill-Kartoffelkuchen

40—50 Min

Süßwasserfisch trifft auf erdige Kartoffeln und knackigen Salat. Die Forelle wird nur kurz in Butter angebraten und behält so ihren zarten, frischen Geschmack. Aus den Kartoffeln zaubern wir feine Kartoffelkuchen mit Rosmarin und Dill. Achtung! Leibspeisenalarm.

Zutaten 2 Portionen

Zubereitung

  1. 1

    Ofen auf 180 °C vorheizen.

  2. 2

    Die Kartoffeln schälen, in Streifen reiben oder feinblättrig schneiden und Kartoffeln anschließend mit den Gewürzen vermischen und salzen.

  3. 3

    Die Kartoffelmischung in Silikonformen geben.

  4. 4

    Die Eier mit dem Obers verquirlen und über die Kartoffeln geben. Für 30 Minuten im Ofen backen. Anschließend für ca. 5 Minuten rasten lassen.

  5. 5

    Die Forellen waschen und trocken tupfen. Mit dem Fischgewürz innen und außen einreiben und in einer Pfanne mit Butter für ca. 8-10 Minuten auf jeder Seite goldbraun braten.

  6. 6

    Salat waschen, klein zupfen und in einer Schüssel mit der Sauce aus Salatkräutern, Salz, Pfeffer, Öl, Essig, Senf und Honig vermengen.

  7. 7

    Die Forellen filetieren, den Kartoffelkuchen auf Teller stürzen und mit Salat und der aufgeschnittenen Zitrone servieren.