Suesskartoffelwaffel mit Topfen und pochiertem Ei übereinander getürmt auf 3 Tellern angerichtet und mit Kräutern bestreut

Süßkartoffelwaffel mit Gewürztopfen und pochiertem Ei

30—40 Min
Kartoffelgewürz Sweet Potato in der Streudose
Sumach, Knoblauch, Paprika und Rosmarin
Sweet PotatoStreudose

Unsere Spice up my Potato Streudosen sind nicht nur für Ofengerichte geeignet – was diese Süßkartoffelwaffeln bestens beweisen! Süßkartoffeln sind rasch gekocht und der Teig für deine Waffeln in Windeseile zubereitet. Wem das Pochieren der Eier ein zu großes Wagnis ist kann auch ein wenig tricksen und je Ei ein Taschentuch großes Stück Frischhaltefolie über einer kleinen Tasse ausbreiten. Anschließend mit etwas neutralem Öl bestreichen und das aufgeschlagene Ei vorsichtig darin einwickeln. Oben einen kleinen Knopf bilden und in leicht simmerndem Wasser garen.

Zutaten 4 Portionen

Zubereitung

  1. 1

    Für den Teig die Süßkartoffeln schälen, klein schneiden und in Salzwasser weich kochen. Anschließend abgießen und komplett auskühlen lassen. Süßkartoffeln, Eier, Weizenmehl, Backpulver und etwas Salz mit dem Pürierstab kräftig mixen, dann Kotányi Sweet Potato Gewürzsalz zugeben.

  2. 2

    Für den Gewürztopfen Koriandersaat mit einem Topfboden zerdrücken, mit den restlichen Zutaten verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

  3. 3

    Ein Waffeleisen mit Öl bestreichen und nacheinander die Waffeln ausbacken. Waffeln warm stellen.

  4. 4

    2l Wasser in einem Topf mit dem Essig aufkochen. Mit einem Schneebesen rühren, so dass ein Strudel entsteht. Eier hineingeben, Hitze auf kleine Stufe reduzieren und Eier 6 Minuten pochieren.

  5. 5

    Blattspinat mit Essig und Öl marinieren. Die Waffeln auf Teller geben und mit etwas Gewürztopfen bestreichen. Blattspinat und je ein pochiertes Ei darauf geben und zum Schluss mit Gartenkresse und schwarzem Sesam bestreuen.