Mit knackigem Rotkraut gefüllte Kräuteromlette garniert mit Kresse.

Kräuteromlette mit knackigem Rotkraut

3035 Min

Morgenstund hat Gold im Mund! Frühstück ist die wohl wichtigste Mahlzeit um gut in einen neuen Tag zu starten. Dieses Rezept bringt ein geschmacklich und farblich ganz besonderes Omlette auf den Frühstückstisch. Gefüllt mit knackigem Rotkraut und verfeinert mit Kräutern und Gewürzen von Kotányi. Natürlich schmeckt unser Omlette auch mittags oder abends.

Zutaten 4 Portionen

Zubereitung

  1. 1

    Zuerst wird das Rotkraut zubereitet. Dafür das Rotkraut fein hobeln und mit Salz und Zucker einige Minuten gut verkneten. Danach abseihen. Nun Essig und Öl hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Danach ziehen lassen.

  2. 2

    Nun wird das Kräuteromlette zubereitet. Dafür wird das Mehl in eine Schüssel gegeben. Eigelb und Eiweiß voneinander trennen und das Eigelb mit der Milch und etwas Salz verrühren. Danach Mehl und Kräuter unterrühren.

  3. 3

    Den Teig kurz ziehen lassen, damit die Kräuter ihren vollen Geschmack entfalten können. Nebenbei das Eiweiß steif schlagen und dem Teig unterheben.

  4. 4

    Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und pro Omlette etwa einen Schöpflöffel des Teigs hinzugeben. Den Teig gut verteilen und auf beiden Seiten goldbraun backen.

  5. 5

    Fertiges Omlette auf einem Teller platzieren und mit dem Rotkraut befüllen. Je nach Belieben zusammenklappen oder offen servieren.

Sophie Skutzik