Zwei Schalen Gemüsesuppe und Bröselknödel neben einem Brett mit Schnittlauch.

Video abspielen

Gemüsesuppe mit Bröselknödel

3035 Min

Ein wahrer Klassiker unter den Suppeneinlagen: Bröselknödel. Die luftigen Bröselknödel gehen flott: kurz im Wasser blanchiert und schon fertig für die Suppe. Die Würze der Muskatnuss verleiht den besonderen Geschmack. Die Knödel können hervorragend vorbereitet werden und passen sowohl als Einlage für eine Gemüsesuppe als auch für eine kräftige Rindssuppe.

Zutaten 4 Portionen

Zubereitung

  1. 1

    Die Semmelbrösel werden mit der Milch verrührt. Dann wird die Butter mit den Eiern in einer Schüssel mit einem Mixer schaumig gerührt.

    Tipp:

    Eier und Butter sollten Zimmertemperatur haben um nicht auszuflocken.

  2. 2

    Anschließend die Semmelbrösel mit dem Salz, buntem Pfeffer und der gemahlenen Muskatnuss würzen. Alles mit dem Mehl gut verrühren und anschließend die Butter-Ei Mischung unterrühren.

  3. 3

    Den Teig nun für 10 Minuten ruhen lassen. Danach die Masse nochmal gut durchkneten und anschließend kleine Knödel formen.

  4. 4

    Die Knödel in einem Topf mit Salzwasser für 5 Minuten auf niedriger Flamme köcheln lassen.

  5. 5

    Währenddessen die Gemüsesuppe erhitzen. Die Knödeln hinzugeben, mit frischem Schnittlauch verfeinern und heiß genießen.

    Tipp:

    Je nach Belieben kann auch gekochtes Gemüse als Suppeneinlage hinzugegeben werden.

Sophie Skutzik