Linzer Augen mit Pfeffer-Orangenmamelade auf einem blauen Teller mit Staubzucker bestreut

Linzer Augen mit Pfeffer-Orangenmarmelade

6090 Min

Mürbe Linzer Augen, wie aus Großmutters Backstube mit Pfeffer-Orangenmarmelade verfeinert. In Verbindung mit allerfeinstem Zucker, schmeckt das Mark echter Bourbon Vanille himmlisch sanft und fein aromatisch im Keksteig. Dazu ist die mit Pfeffer verfeinerte Orangenmarmelade der Star.

Zutaten 4 Portionen

Zubereitung

  1. 1

    Für den Mürbteig Staubzucker, Butter, Mehl, Eier, Vanillezucker Bourbon und Orangenschale zu einem glatten Teig verarbeiten. Mit Frischhaltefolie abdecken und eine Stunde im Kühlschrank rasten lassen.

  2. 2

    Backofen auf 180 °C Heißluft vorheizen.

  3. 3

    Den Mürbteig 3 Milimeter dünn ausrollen. Kekse mit Löchern und Kekse für den Boden ohne Löcher ausstechen.

  4. 4

    Für die Marmelade: Marmelade mit Orangensaft und geriebener Schale einer Orange in einen Topf geben. Für 5 Minuten köcheln lassen und mit gemahlenem Pfeffer abschmecken.

  5. 5

    Kekse 10 Minuten backen, bis sie goldbraun sind. Gut abkühlen lassen. Kekse mit Löchern mit Staubzucker anzuckern.

  6. 6

    Kekse ohne Loch mit Marmelade bestreichen und mit Keks mit Loch zusammensetzen. Kekse in einer luftdichten Dose aufbewahren.

Julian  Kutos
Julian Kutos

Bring Würze ins Web! Teile diesen Artikel auf ...

Schmeckt auch