Schmackhafte Mini Pavlovas mit Lemon-Curd und Granatapfelkernen auf zwei Tellern

Beerige Lemon-Curd Pavlova

6065 Min
Kotányi Haselnusskrokant geröstet im 100g Beutel
ganze Haselnuss vor einer halbierten Haselnuss
HaselnusskrokantVorratspackung S

In Australien und Neuseeland gilt die Pavlova als Nationalgericht. Beide Länder beanspruchen die Erfindung dieser süßen Köstlichkeit für sich. Benannt wurde sie nach der russischen Ballerina Anna Pavliva. Die weiße Masse erinnert wohl an das Tütü einer Ballerina.

Zutaten 4 Portionen

  • 120 gEiweiß (ca. 3 große Eier)
  • 240 gStaubzucker
  • Für den Lemon Curd

    • 3 Stk.Bio Eier, groß
    • 3 Stk.Eigelb
    • 200 gFeinkristallzucker
    • 150 mlZitronensaft
    • 1 Stk.Zeste einer Zitrone
    • 150 gButter, kalt
  • Für die Garnierung

Zubereitung

  1. 1

    Für die Pavlova wird der Ofen auf 120 °C Umluft vorgeheizt. Währenddessen wird das Eiweiß in einer Schüssel schaumig geschlagen.

  2. 2

    Anschließend wird die Geschwindigkeit des Mixers erhöht und nach und nach der Staubzucker untergemischt. Es sollte sich eine fein cremige und glänzende Masse bilden.

  3. 3

    Danach die Masse auf ein Backblech mit Backpapier mit Esslöffeln in Häufchen aufteilen. Dann ab in den Ofen und etwa 20 Minuten backen.

  4. 4

    In der Zwischenzeit wird der Lemon Curd zubereitet. Dafür werden die Eier, Eigelb, Zucker, Zitronenzeste und Zitronensaft in einem Topf miteinander verrührt.

  5. 5

    Im nächsten Schritt wird die Mischung bei niedriger Hitze unter ständigem Rühren erhitzt. Die Zuckerkristalle sollen dabei vollständig aufgelöst sein.

  6. 6

    Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden und nach und nach ein Stückchen Butter in die erhitzte Mischung unterrühren. Ständiges Rühren ist wichtig, damit die Eier nicht stocken.

  7. 7

    Für etwa 10 Minuten köcheln lassen und regelmäßig umrühren. Die Masse ist fertig wenn sie eine dickliche Substanz erreicht hat. Durch ein Sieb gießen/rühren und in einem Glas abfüllen.

  8. 8

    Die fertigen Pavlolvas mit etwas Lemon Curd toppen und mit frischen Erdbeeren garnieren. Eine Prise schwarzen Pfeffer darüber mahlen und mit Kotányi Haselnusskrokant bestreuen.

Sophie Skutzik