4 DIY-Ideen mit Gewürzen für den Weihnachtstisch

Wissen ― 2019 M10 31Sinnenrausch

Diy Tischdeko Title

Unsere Weihnachtstisch-Deko in diesem Jahr orientiert sich ganz am skandinavischen Vorbild: Gemütlich, natürlich und mit glänzenden Akzenten in Gold. Die Farbpalette besteht aus dunklem Grau, Weiß und frischem Grün. Daher dekoriere ich am liebsten mit Naturmaterialien und duftenden Weihnachts-Gewürzen wie getrocknete Nelken-Blüten, Zimtstangen, Sternanis und Cardamom. Hier kommen meine vier weihnachlichten Dekoideen zum Nachmachen.

Zimtstern Diy

#1: Zimtsterne als Tisch-Deko oder Christbaum-Anhänger

Sterne dürfen in der Weihnachtszeit nicht fehlen und diese Exemplare aus Zimtstangen sind schnell und einfach selbst gemacht. Pro Stern brauchst du fünf Zimtstangen (in derselben Länge und Dicke), eine Heißklebepistole und Geschenkband zum Aufhängen. Uns so geht’s: Die Zimtstangen in der Reihenfolge wie auf den Bildern übereinanderlegen und mit jeweils einem Tropfen Heißkleber zusammenkleben. Zuletzt das Geschenkband fixieren, wenn du die Sterne aufhängen möchtest.

Diy Potpourri

#2: Natürlicher Lufterfrischer mit Weihnachtsduft und originelles Gastgeschenk

Statt flüssiger Raumdüfte kannst du einen individuellen Weihnachtsduft ganz nach deinem persönlichen Geschmack kreieren. Versehen mit einem kleinen handgeschriebenen Gebrauchshinweis, z.B. auf der Vorderseite oder dem Glasdeckel, ist das Potpourri ein schönes Gastgeschenk im Advent. Als Zutaten für das Weihnachts-Potpourri eignen sich: Orangen, Cranberries, Zimstangen, Sternanis, Cardamomkapseln, Nelken und Tannengrün. Die Zutaten aus dem Glas in einen kleinen Topf geben, mit etwas Wasser auffüllen und kurz erhitzen. Schon entfaltet sich ein wunderbarer Duft mit den Lieblingsgewürzen, der durch die ganze Wohnung zieht und Gäste herzlich willkommen heißt.

Diy Zimtsterngirlande

#3: Mini-Himmeli für den Tisch oder Anhänger für den Weihnachtsbaum

Besonders kunstvoll und in Skandinavien sehr beliebt sind sogenannte Himmeli. Sie dürfen in keinem weihnachtlichen Wohnzimmer fehlen und werden traditionell aus Messing gefertigt. Doch auch in der Variante mit Zimtstangen wird das Himmeli zum echten Hingucker.
Du benötigst hierfür: Zimstangen, feinen Golddraht und Geschenkband zum Aufhängen. Zunächst die Zimtstangen mit einer kleinen Säge auf dieselbe Länge (ca. 6cm) schneiden. Im nächsten Schritt drei Stangen hintereinander auf ein langes Stück Draht fädeln, bis ein Dreieck entsteht und verknoten.
Weitere (insgesamt 12 Stück) Zimstangen auf denselben Draht auffädeln, sodass insgesamt fünf Dreiecke entstehen. Für mehr Stabilität wiederholst du das Auffädeln mit dem Draht ein, zwei Mal.
Tipp: Wenn das Drahtstück einmal zu kurz ist, nimmst du einfach ein neues Stück, verdrillst die Enden miteinander und arbeitest ganz normal weiter.
Nun den Draht durch die äußeren Zimtstangen fädeln, so dass sich die Form hochzieht und dreidimensional wird. Die Drahtenden verdrillen und noch einmal überprüfen, ob alle Elemente gut miteinander verbunden sind. Die Formen können einzeln als weihnachtlicher Baumschmuck oder – zu mehreren auf einem Garn aufgereiht – als originelle Girlande verwendet werden.

Diy Windlicht

#4: Windlicht mit Zimt, Nelken, Cardamom und Sternanis

So duftet Weihnachten! Den Boden einer breiten Glasvase mit Gewürzen auffüllen und eine weiße Block-Kerze mittig darauf stellen. Anschließend die Seiten nacheinander und schichtweise mit weiteren Gewürzen, wie Zimt, Cardamom und Nelken auffüllen. Einen schönen Kontrast liefern rote Cranberries oder getrocknete Orangenscheiben. Wenn die Gewürze durch die Kerzen erwärmt werden, entfalten sie ihren herrlichen, weihnachtlichen Duft.

Für noch mehr weihnachtliche DIY- und Deko-Ideen besuche mich gern auf meinem Blog www.sinnenrausch.at