Vanille-Becherkekse mit Pistazien und Zitronenschale

50—70 Min

Einfache und mürbe Becherkekse, die am besten zu einer Tasse Kaffee schmecken. Mit einem Schlitz können sie sogar auf dem Becherrand platziert werden. Getoppt mit gehackten Pistazien, sind sie ein besonderer Blickfang. Die Vanille verleiht der natürlichen Zuckersüße eine unverkennbare Note.

Zutaten 4 Portionen

Zubereitung

  1. 1

    Backofen auf 180 °C vorheizen.

  2. 2

    Mehl, 100g Staubzucker, Ei, weiche Butter, Vanillezucker Bourbon und geschnittene Zitronenschale mit einem Mixer gut verrühren.

  3. 3

    Danach den Teig mit den Händen durchkneten und zu einer Kugel formen. In Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten kalt stellen.

  4. 4

    Nach 30 Minuten den Teig dünn ausrollen und die Kekse ausstechen. Dabei ein Stückchen mit einem Messer einschneiden, damit die Kekse auf dem Becherrand platziert werden können.

  5. 5

    Die ausgestochenen Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und für 12-15 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Umluft backen.

  6. 6

    Währenddessen für die Glasur Staubzucker mit Zitronensaft zu einem glatten Guss verrühren. Die ausgekühlten Kekse damit bepinseln.

  7. 7

    Anschließend mit den gehackten Pistazien dekorieren.