Kräuter-Taboulé mit würzigen Hühnerspießen

40—45 Min

Tabouleh ist ein Standardgericht der arabischen Küche, das hier als Beilage für saftig-zarte Hühnerspieße dient. Diese werden in einer Marinade aus Veggy Exotic und frischem Zitronenabrieb eingelegt und harmonieren herrlich mit dem Salat aus Couscous, Petersilie, Tomaten und Minze.

Zutaten 4 Portionen

Zubereitung

  1. 1

    Hühnerfilets abspülen und mit Küchenpapier abtupfen. Nach Bedarf mit einem Messer säubern und in ca. 2 cm dicke Würfel schneiden. Wasser in einem Topf oder einem Wasserkocher aufkochen.

  2. 2

    Aus 2 EL Olivenöl, 1 TL Kotányi Veggy Exotic, 0,5 TL Meersalz, einer guten Prise frisch gemahlenem Pfeffer und 1 TL Abrieb der gewaschenen Zitronenschale eine Marinade herstellen. Die Hühnerfiletstücke darin marinieren und ziehen lassen.

  3. 3

    Saft der Zitrone in eine große Schüssel pressen und mit einer sehr guten Prise Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und 4 EL Olivenöl vermengen.

  4. 4

    Zwiebel schälen, fein würfeln und hinzufügen. Couscous hinzugeben, alles gut miteinander vermengen und mit dem heißen Wasser aufgießen. Couscous ziehen lassen, dabei ab und zu mit einer Gabel auflockern.

  5. 5

    Rispentomaten und Paprika waschen und klein würfeln. Petersilie und Minze abspülen und hacken. Alles unter den fertigen Couscous mischen. Mit Olivenöl, Salz und Pfeffer abschmecken.

  6. 6

    Die Hühnerfiletstücke auf kleine Spieße aufspießen und in einer Pfanne mit 1 EL Öl von allen Seiten für 3-4 Minuten scharf anbraten.

  7. 7

    Fertiges Tabouleh anrichten und gemeinsam mit den Hühnerspießen servieren.