Köstliche italienische Arancini mit einem österreichischen Twist: Kürbis.

Gefüllte Kürbis Arancini

7085 Min

Ein Arancino ist ein frittiertes und gefülltes Reisbällchen. Arancini gehören unter anderem zur traditionellen sizilianischen Küche und sind eine großartige Resteverwertung für übriggebliebenes Risotto. In diesem Rezept zeigen wir dir, wie du mit einem Kürbisrisotto herrliche Arancini mit Gorgonzola-Kern zubereitest.

Zutaten für 4 Portionen

  • Für das Risotto

  • Für die Panier

    • 2 Stk.Eier
    • 25 mlMilch
    • 100 gMehl, glatt
    • 150 gSemmelbrösel
  • Pflanzenöl zum Frittieren

Zubereitung

  1. 1

    Für das Risotto wird der Kürbis erstmal geschält, entkernt und in Würfelchen geschnitten. Die Zwiebel ebenfalls fein hacken. Die Butter nun in eine Pfanne geben und zum Schmelzen bringen. Den Kürbis hinzugeben und mit etwas Wein aufgießen. Mit einer Prise Pfeffer, Pastakräuter und Paprikapulver würzen und dann dünsten lassen.

  2. 2

    In einem weiteren Topf ebenfalls Butter zum Schmelzen bringen und die gehackten Zwiebel darin glasig anschwitzen. Nun den Risottoreis hinzugeben und ebenso glasig anschwitzen. Mit dem restlichen Weißwein ablöschen und reduzieren lassen. Dann die Gemüsesuppe in mehreren Teilen hinzugeben. Das Risotto etwa 20 Minuten bissfest kochen und unbedingt regelmäßig umrühren.

    Tipp:

    Solltest du Risottoreste (jeder Art) übrig haben, fallen die ersten beiden Schritte natürlich weg.

  3. 3

    Sobald der Reis al dente ist, den Parmesan unterrühren und dann das Risotto auskühlen lassen. Währenddessen kann der Gorgonzola in mundgerechte, etwa 2x2cm große Stücke geschnitten werden.

  4. 4

    Jetzt können die Arancini geformt werden. Die Risottomasse in gleich große Portionen teilen. Jede Portion wird auf der Handfläche flach gedrückt und Gorgonzola wird in der Mitte platziert. Risotto nun einschlagen und zu einer Kugel formen.

  5. 5

    Die Bällchen für 2 Stunden in den Tiefkühler geben, damit sie später ihre Form behalten.

  6. 6

    Nun 3 Schüsseln vorbereiten. Eine mit Mehl, eine mit den Semmelbröseln und die letzte mit verquirlten Eiern und Milch befüllen.

  7. 7

    Die Bällchen zuerst im Mehl wenden, dann durch die Ei-Milch Mischung ziehen und abschließend in den Semmelbröseln wälzen. Der Schritt der Ei-Milch Mischung und der Semmelbrösel kann zweimal wiederholt werden.

  8. 8

    In einem Topf mind. 10 cm hoch Öl erhitzen. Den Ofen auf 100 °C vorheizen. Die Bällchen im Öl goldbraun frittieren und auf einem Stück Küchenrolle abtropfen lassen.

  9. 9

    Arancini im Ofen warmhalten, bis alle Bällchen frittiert sind.

Sophie Skutzik
Sophie Skutzik

Teile Lieblingsrezepte mit Freunden oder druck sie hier ganz einfach aus.

Schmeckt auch