2 Scheiben Kürbisbrot auf einem Teller mit heller Creme und einer Tasse Kaffe

Würzig süßes Kürbisbrot

90—100 Min

Kürbis gilt als einer der Herbstboten. Bekannt sind die typisch pikanten Gerichte, aber auch für Naschkatzen gibt es Kürbisrezepte, die unbedingt ausprobiert werden sollten, wie ein Kürbisbrot mit leichter Süße. Piment, Zimt, Muskatnuss und eine Prise Curcuma verschmelzen mit der Vanille und sorgen in Kombination mit dem Kürbis für Herbststimmung.

Zutaten 6 Portionen

Zubereitung

  1. 1

    Zuerst wird das Kürbisfleisch in feine Würfel geschnitten. Anschließend werden die Würfel mit 10EL Wasser in einem Topf für etwa 15 Minuten gekocht. Wenn die Würfel weich sind mit etwas Salz und der geschmolzenen Butter fein pürieren.

  2. 2

    Nun wird das Mehl und die Trockenhefe in einer Schüssel miteinander verrührt. Den pürierten und abgekühlten Kürbis, die Milch, den Zucker und die Gewürze unterrühren und alles gut miteinander mit Hilfe eines Handmixers verkneten. Anschließend den Teig für etwa 40 Minuten an einem warmen Ort zugedeckt ruhen lassen.

  3. 3

    Im nächsten Schritt den Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen und den Teig in eine mit Butter eingefettete Kastenform (30cm Länge) füllen und nochmals für 15-20 Minuten ruhen lassen. Bei 200 °C im Backofen für 60 Minuten backen.

  4. 4

    Gleich aus der Form stürzen und auskühlen lassen, um ihn wenig später mit Kaffee oder Tee zu genießen.

Sophie Skutzik