Linsen Bolognese auf Linguine; auf einem schwarzen Teller platziert daneben eine Schüssel mit geriebenem Parmesan

Vegane Linsen-Bolognese mit Pilzen

2530 Min

Linsen-Bolognese mit Pilzen ist die vegane Alternative zu klassischer Bolognese. In weniger als 30 Minuten zubereitet zaubert man so eine leckere Pastavariante auf den Teller.

Zutaten 2 Portionen

  • 125 gLinsen, rot getrocknet
  • 1 Stk.Zwiebel weiß, fein gehackt
  • 1 Stk.Karotte, fein gehackt
  • 2 Stk.Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 100 gChampignons, gehackt
  • 1 ELTomatenmark
  • 400 gDosentomaten, gehackt
  • 240 mlGemüsebrühe
  • 1 TLHonig
  • 250 gPasta
  • Olivenöl
  • 1 PriseHimalayasalz
  • 1 PrisePfeffer bunt ganz
  • 0.5 TLChili Powder

Zubereitung

  1. 1

    Für die Linsen-Bolognese wird im ersten Schritt etwas Öl in einer großen Pfanne erhitzt. Darin die gehackten Zwiebel anschwitzen. Anschließend die gehackte Karotte und Champignons hinzugeben und alles für etwa 5 Minuten in der Pfanne braten.

  2. 2

    Nun das Tomatenmark, die Gewürze, den Honig und den gehackten Knoblauch zugeben. Für weitere 3 Minuten anrösten, damit sich der Geschmack gut entfalten kann. Die Linsen in einem Topf für etwa 10 Minuten kochen lassen, danach mit einem Sieb abseihen.

  3. 3

    Im nächsten Schritt werden die Linsen, gehackten Tomaten und die Gemüsebrühe untergemischt. Alles wird gut miteinander verrührt. Die Sauce aufkochen lassen, die Hitze reduzieren und abgedeckt köcheln lassen. Nach 20 Minuten sollten die Linsen weich und die Sauce eingedickt sein. Vor dem Anrichten gegebenenfalls nachwürzen.

  4. 4

    Während der Kochzeit kann die Lieblingspasta zubereitet werden.

  5. 5

    Die Pasta mit der Bolognesesauce anrichten und nach Belieben mit veganem Käse garnieren.

Sophie Skutzik