Estragon

Estragonzweig

Das fein-herbe Aroma des „Drachenkrauts” verfeinert neben dem beliebten Estragonsenf und der Sauce béarnaise auch Fleischgerichte und Suppen hervorragend.

auf Holzbrett liegende Estragonzweige

Estragon als Gewürzkraut

Das fein-krautige Aroma von Estragon schmeckt etwas herb und erinnert dezent an Anis. Französischer und deutscher Estragon besitzen einen deutlich intensiveren, süßlich-würzigen Geschmack als der herb-bittere russische bzw. sibirische Estragon.

Der Name Estragon stammt von der griechischen Bezeichnung für Drache oder Schlange. Auch sein Beiname „Drachenkraut” verweist darauf. Dies liegt an dem damals verbreiteten Aberglauben, Estragon könne diese gefährlichen Wesen abwehren. Zudem wurden die verschlungenen Wurzeln des Estragons mit Drachen in Zusammenhang gebracht.

angerichtetes Pastagerichtliegende Estragonzweige

Die Verwendung

Das Kraut wird vor allem in der französischen und georgischen Küche geschätzt und verfeinert (sahnige) Saucen, Fisch- und Fleischgerichte, Salate, Eingelegtes, Meeresfrüchte sowie Suppen, Gemüse und Butterzubereitungen. Am besten entfaltet sich der Geschmack des Estragons, wenn seine Aromen auf Säure treffen – etwa Essig, Senf, Wein oder Zitronensaft.

Besonders in Kombination mit schwarzem Pfeffer, Petersilie, Knoblauch und Dill verleihen die frischen und getrockneten Estragonblätter Speisen eine feine Note. Zudem ist Estragon hitzebeständig und verliert auch bei längerem Kochen kaum an Geschmack.

Tipp!

Estragon ist eine wichtige Zutat für die bekannte Sauce béarnaise. Zusammen mit Eigelb und Butter verleihen ihr Estragon und Kerbel den exquisiten Geschmack gehobener französischer Küche.

Pflanze Bild

Dillblüte
Ursprungsgebiet von Estragon auf der Weltkarte: Indien

Die Pflanze

Die mehrjährige Estragon-Staude stammt vermutlich aus Zentralasien, die Araber verbreiteten die Pflanze im Mittelmeerraum. Heute wird Estragon vor allem in Europa, Vorderasien, Indien und Nordamerika angebaut. Das Korbblütengewächs wird bis zu 1,5 Meter hoch und trägt weißlich-grüne Blüten. Als Gewürz dienen die schmalen, etwa 5 cm langen Blätter des Estragons.

Hierzulande findet zumeist deutscher, französischer und russischer (bzw. sibirischer) Estragon Verwendung, in den USA und Mexiko hingegen ist vor allem Winterestragon beliebt. Dieser besitzt ein ähnliches, aber deutlich süßeres Aroma.

Factbox

Wissenschaftlicher Name
Artemisia dracunculus L.
Familie
Korbblütengewächse (Asteraceae)
Weitere Namen
Bertram (fälschlich), Dragon, Drachenkraut, Schlangenkraut
Ursprung
vermutlich Zentralasien