Unsere Produktqualität

Der Name Kotányi bürgt für höchste geprüfte Qualität von Kräutern und Gewürzen. Unsere Mission ist es, die Sicherheit und Top-Qualität unserer Erzeugnisse zu gewährleisten und die hohen Erwartungen unserer Kunden zu erfüllen. Das Kotányi Qualitätsmanagementsystem gewährleistet optimale Prozessabläufe vom Rohstoff bis zum Endprodukt. Klar geregelte Verantwortlichkeiten und eine systematische Dokumentation der Produktionsabläufe sind dabei wesentliche Erfolgsfaktoren.

 

1. Unsere Rohstoffe

Qualität beginnt mit der Auswahl der besten Lieferanten. Sorgfältig ausgesuchte Gewürze und erlesene Rohstoffe aus aller Welt sind das Herz der Kotányi-Produktpalette. Unser strenges Auswahl- und Bewertungsverfahren stellt sicher, dass wir mit Top-Lieferanten, mit denen uns zumeist eine jahrelange Partnerschaft verbindet, zusammen arbeiten. Dabei setzen wir auf regionale Anbieter und Nachhaltigkeit. Um uns von den Arbeitspraktiken unserer Vorlieferanten zu überzeugen, führen wir regelmäßig Audits vor Ort durch, besichtigen die Anbaugebiete und streben gemeinsam nach einer kontinuierlichen Verbesserung. Trifft die Ware schließlich im Hause Kotányi ein, unterliegt sie strengen Qualitätskontrollen.

 

2. Qualitätskontrollen

Intensiver, reiner Geschmack und Geruch sowie die perfekte Beschaffenheit sind das Markenzeichen wertvoller Gewürze und Kräuter. Die erfahrenen Experten unserer Sensorikabteilung überprüfen mit allen Sinnesorganen die Qualität der eingehenden Rohstoffe bis ins kleinste Detail.

Das Kotányi-Labor: Alle angelieferten Rohstoffe durchlaufen umfassende Wareneingangskontrollen in unserem modern ausgestatteten internen Kontrolllabor. Geprüft werden chemische, physikalische und mikrobiologische Parameter. Externe Gutachter: Eine weitere Kontrollinstanz, um Top Qualität zu gewährleisten, stellt das externe akkreditierte Partnerlabor von Kotányi dar. Zudem werden die Produkte regelmäßig von Gutachtern der Lebensmittelaufsicht geprüft.

 

3. Verarbeitung

Der Einsatz schonender Bearbeitungsmethoden garantiert, dass die wertvollen Inhaltsstoffe unserer Produkte voll und ganz zur Geltung kommen. Zahlreiche Prüfungen innerhalb des Herstellungsprozesses stellen sicher, dass die strengen rechtlichen Anforderungen erfüllt werden.Umfassende Inprozess- sowie Stichprobenkontrollen der Halbfabrikate und Endprodukte garantieren, dass den hohen Erwartungen unserer KundInnen und KonsumentInnen in vollem Umfang entsprochen wird.

 

4. Verpackung

Mittels gewissenhaft durchgeführten Lagertests stellen unsere Verpackungstechnologen sicher, dass jedes Produkt die ideale Verpackung erhält. Es gilt, jedes einzelne unserer Produkte, über die Gesamtdauer der Mindesthaltbarkeit zuverlässig vor äußeren Einflüssen zu schützen und die wertvollen Inhaltsstoffe bestmöglich zu erhalten.

 

5. Kontinuierliche Qualitätssicherung

Als Produzent von Nahrungs- und Genussmitteln unterliegen wir den Bestimmungen des österreichischen Lebensmittelsicherheits- und Verbraucherschutzgesetzes (LMSVG).Als qualitätsbewusstes Unternehmen sind wir aber nicht nur bestrebt, den rechtlichen Anforderungen zu genügen, sondern auch den hohen Kundenerwartungen zu entsprechen.Aus diesem Grund haben wir in unserem Unternehmen ein umfassendes Qualitätssicherungskonzept installiert, welches nicht nur zahlreiche Eingangskontrollen der Rohware, sondern auch fortlaufende Qualitätsprüfungen im Fertigungsprozess sowie Endproduktkontrollen beinhaltet. In dieses Konzept haben wir ein Eigenkontrollsystem nach den Grundsätzen des HACCP- Systems integriert.

Zertifikate

  • Seit Mai 2003 ist das Kotányi Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001 zertifiziert
  • Seit 2014 Zertifizierung nach IFS Version 6 auf Höherem Niveau
  • Bio-Zertifikat gemäß EG-ÖKO Verordnung für alle Kotányi Bio-Produkte

 

Aufbewahrung, Lagerung, Haltbarkeit von Gewürzen und Mischungen

Generell gilt, dass Gewürze trocken, lichtgeschützt und bei Raumtemperatur gelagert werden sollten.

Gewürze nehmen aufgrund ihres hygroskopischen Charakters sehr leicht Wasser auf. Eine relative Luftfeuchtigkeit über 60 Prozent sollte unbedingt vermieden werden. Je niedriger die Raumtemperatur ist, bei der Gewürze gelagert werden, desto besser. Eine Lagerung unter 0°C sollte allerdings vermieden werden.

Ganze Gewürze sind stabiler als gemahlene – gemahlene Gewürze verlieren vergleichsweise schneller das Aroma als Ganze.

Wenn Gewürze unter entsprechenden Bedingungen gelagert werden und der Wassergehalt in der Ware selbst den Anforderungen entspricht, können sie nicht verderben. Es kommt lediglich zu einem Verlust an ätherischen Ölen und damit zu einem Verlust an „Würzkraft“.