Herzhafte Selchfleischknödel auf Sauerkraut

120—140 Min

Selbstgemacht schmeckt es doch am besten! Deftige Selchfleischknödel aus saftigem Kartoffelteig und würziger Füllung sind die Hauptzutaten für den Hausmannskost-Klassiker. Serviert mit Sauerkraut und fertig ist der das herbstliches Soulfood.

Zutaten 2 Portionen

  • 250 gSelchfleisch
  • 500 gKartoffeln
  • 100 ggriffiges Mehl
  • 30 gWeizengrieß
  • 2 ELButter
  • 1 Stk.Knoblauchzehe
  • 1 Stk.Zwiebel
  • 5 gSemmelbrösel
  • 2 große Bio-Eier
  • 400 gSauerkraut (servierfertig)
  • 1 Tasse frischer Schnittlauch
  • 100 gSpeckwürfel
  • 1 TLMeersalz grob
  • 1 PrisePfeffer bunt ganz
  • 1 TLBio Majoran gerebelt

Zubereitung

  1. 1

    Die gekochten Kartoffeln schälen und noch warm pressen. Die Masse abkühlen lassen und Mehl, Gries, ein Ei und einen Esslöffel Butter untermischen.

  2. 2

    Mit Salz und Pfeffer würzen und zu einem homogenen Teig verkneten.

  3. 3

    Etwas Butter in einer Pfanne schmelzen lassen und nun den fein geschnittenen Zwiebel und die zerdrückte Knoblauchzehe darin glasig anschwitzen.

  4. 4

    Das Selchfleisch in kleine feine Würfelchen schneiden und mit einem Ei und den Semmelbröseln gut verrühren.

  5. 5

    Anschließend die Selchfleischwürfel gemeinsam mit den Zwiebeln und Knoblauch in eine Schüssel verrühren und mit den Gewürzen verfeinern.

  6. 6

    Nun werden aus dem Kartoffelteig etwa golfballgroße Stücke entnommen, ausgerollt und mit der Selchfleischmasse befüllt. Den Teig um die Masse zu einem Knödel formen.

  7. 7

    Die Knödel werden in Salzwasser für 10-12 Minuten gekocht, auf mit Speck verfeinerten Sauerkraut angerichtet und mit Schnittlauch garniert.

Sophie Skutzik