Kaninchenrücken auf Paprikacreme mit Gemüse und Sauce

Kaninchenrücken mit Gemüse in Paprikacreme

3040 Min
Ein Kotányi-Brief mit weißem Pfeffer aus den 80er Jahren
Pfeffer weiß gemahlenUnsere Verpackung von 1980
Zur Zeitreise

Paprika ist für den österreichischen Starkoch Ewald Plachutta eines der faszinierendsten Gewürze. Deshalb hat er in den 80er Jahren ein Rezept kreiert, in welchem er das würzige Aroma von Paprika mit dem zarten Geschmack von Kaninchen verbindet. Ein Gedicht!

Zutaten 4 Portionen

Zubereitung

  1. 1

    Den Kaninchenrücken würzen, zart am Punkt braten, mit Butter bestreichen, in Petersilie wälzen.

  2. 2

    Gemüse schälen, in Streifen schneiden und in Salzwasser knackig kochen. Wildfond und Obers kochend reduzieren, Paprikapulver einrühren.

  3. 3

    Das Gemüse einschwenken, ziehen lassen, eventuell noch mit geschlagenem Obers und weißem Pfeffer verfeinern.

  4. 4

    Anrichten. Den Rücken tranchieren, darauflegen.

    Tipp:

    Auf ähnliche Art kann man auch eine Kaninchen- Paprikasuppe erzeugen.

Ewald Plachutta