Video abspielen

Herzhaftes Schwarzbier-Gulasch

200—240 Min

Mit keinem Gericht verbindet man Ungarn mehr als mit Gulasch, was nicht zuletzt an der Verwendung des Parade-Gewürzes Paprika liegt. In unserem Fall peppen wir das Nationalgericht mit Schwarzbier auf. Das Ergebnis? Ein Topf voller fein-herber, malziger und fruchtiger Geschmacksnuancen.

Zutaten 4 Portionen

Zubereitung

  1. 1

    Zunächst das Fleisch schneiden und in einem heißen Topf mit etwas Butterschmalz sehr heiß anrösten. Wenn es von allen Seiten angebraten ist, auf einen Teller geben.

  2. 2

    In den gleichen Topf etwas Butterschmalz geben und darin die Zwiebeln und den Knoblauch anbraten.

  3. 3

    Das Tomatenmark sowie das Paprikapulver dazugeben und kurz unter Rühren mit anrösten. Danach das Fleisch wieder in den Topf geben und alles mit Essig und dem Bier ablöschen.

  4. 4

    Den Rinderfond, Majoran, Wacholderbeeren und die Lorbeerblätter dazugeben.

  5. 5

    Alles einmal aufkochen lassen und dann bei schwacher Hitze so lange köcheln lassen, bis das Fleisch zart ist (mindestens 3 Stunden).

  6. 6

    Am Ende die Sauce mit etwas Speisestärke binden. Alternativ kann man auch die rohe Kartoffel am Anfang zum Gulasch reiben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.