Forelle mit Kartoffeln und Kräuter-Gremolata

50—60 Min

Gegrillte Forelle, eingerieben mit der Kotányi Grill Fisch Gewürzmischung, lässt alle Fischfreunde jubeln. Serviert mit einer selbstgemachten Gremolata wird dieses Gericht unvergesslich.

Zutaten 4 Portionen

Zubereitung

  1. 1

    Kartoffeln schälen und in einem großen Topf mit gesalzenem Wasser gar kochen.

  2. 2

    Die Forellen mit kaltem Wasser abspülen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Mit Olivenöl und Kotányi Grill Fisch innen und außen einreiben. Zitrone in Scheiben schneiden und die Forellen mit Zitronenscheiben füllen.

  3. 3

    Für die Gremolata Petersilie und Dill abspülen und klein hacken. Zitronenschale abreiben, Saft auspressen. Kräuter, Zitronenschale und Zitronensaft mit Olivenöl und Kotányi Knoblauch vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  4. 4

    Kartoffeln in ca. 3 mm dicke Scheiben schneiden. Pro Person ein großes Stück Alufolie bereitlegen. Kartoffelscheiben darauf verteilen, mit Olivenöl beträufeln, salzen und pfeffern. Die ganzen Forellen auf je ein Kartoffelbett setzen und die Alufolie zu einem Paket verschließen, darauf achten, dass die Alufolie den Fisch nicht berührt.

  5. 5

    Pakete auf den Grill legen und für ca. 20 Minuten indirekt grillen, so wird der Fisch schonend gedämpft.

  6. 6

    Forellen vorsichtig aus der Alufolie nehmen, mit Kartoffeln und Gremolata anrichten, nach Belieben salzen, pfeffern und servieren.